rce-ruhr

Kompetenz Neue Medien

Ein kritischer Umgang mit den neuen Medien und deren positive Möglichkeiten sind steter Gesprächsanlass innerhalb der RCE-Ruhr. Um Armut zu bekämpfen ist Partizipation notwendig. Ob in der Ausbildung, Teilhabe an der Wirtschaft, Mitbestimmung von Prozessen, Wahlfreiheit und Informationszugängen.

Viele Dinge des Lebens werden über kurz oder lang ans Netz angeschlossen. Was passiert mit dem Rest?

Die Entwicklung dieser Medien ist derart rasant, dass selbst AkademikerInnen nicht mehr agieren sondern nur noch reagieren können.

Was ist mit all den Menschen die entweder kein Geld besitzen, nicht lesen können, keinen Strom, kein WLAN oder einfach keine Zeit haben ständig sich dem Neuen hinzugeben?

Was ist mit den Menschen die sich bedingungslos der IT-Welt verschreiben, in einem Plug and Play, ohne sich der Konsequenzen für ihr Gehirn, Sicherheit, Selbstbestimmung im Ansatz bewusst zu sein?

Wir arbeiten an diesem Thema auch um ein Social-Media zu kreieren um den Verbund der nachhaltigen Akteuren zustärken. Daran wirken wir mit unseren Kompetenzpartnern Neue Medien.

Durch das Grimme Institut in Marl erhielten einige RCE-Ruhr Partner eine Ausbildung im Digital Storytelling. Eine interessante Form, mit einfachen Mitteln seine Geschichte oder Projekte vorzustellen.

Ergebnisse sind auf der Seite metropole-sichtbar-machen zu finden.

Das Thema Internetseiten, Groupware-Systeme und Open Content werden von unserem Kompetenzpartner hatgeholfen angeboten.

Tabletts und Software für Schulen und Lerngruppen als Leasing Modell bietet unser Partner Mobiles Lernen an.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 rce-ruhr

Thema von Anders Norén